Condado de Haza Crianza – Familia Fernández Rivera

21,95 

29,27  / l

Condado de Haza Crianza

DO, trocken

Familia Fernández Rivera

Ribera del Duero, Spanien

0,75 l

15,0 %-vol.

Abb. ähnlich. Irrtümer vorbehalten. Jahrgang bitte auf Anfrage.

Der Wein

Dunkles Kirschrot mit violetten Reflexen im Glas. In der Nase entfalten sich Aromen von Brombeeren, Holunder und Vanille. Am Gaumen gesellen sich Noten von Cassis, Lakritz und gerösteten Mandeln hinzu. Ein kraftvoller, vielschichtiger und fruchtiger Rotwein mit einer hohen Dichte und gut eingebundenen Tanninen.

Ideal zu mediterranem Gemüse, dunklem Fleisch, Wild, Lamm und gereiftem Hartkäse.

 

Die Vinifikation

Dieser reinsortige Tempranillo wurde 18 Monate in Fässern aus amerikanischer Eiche ausgebaut. Anschließend reifte er noch weitere 6 Monate in der Flasche ehe er in den Verkauf kam.

 

Die Region

Das 21.000 Hektar große Anbaugebiet Ribera del Duero erstreckt sich über 115 km entlang des Flusses Duero im Norden Spaniens. Hier bauten die Römer erstmals vor etwa 2.000 Jahren Wein an. Die Reben wachsen auf bis zu 850 Meter über dem Meeresspiegel auf Kalkstein und Sand. Das Klima ist sehr heiß mit hohen Temperaturschwankungen.

 

Das Weingut

Die 1932 geborene multitalentierte Winzerlegende Alejandro Fernández und seine Frau Esperanza gründeten 1974 ihr erstes Weingut „Pesquera“ in ihrem gleichnamigen Heimatort im Anbaugebiet „Ribera del Duero“. 1989 kam das zweite Weingut Condado de Haza in einem Nachbarort hinzu. Das gut 100 km westlich, in der Region Castilla y Léon, gelegene und mehrere 100 Jahre alte Weingut „Dehesa La Granja“ mit seinen 800 Hektar Rebfläche kam 1997 dazu. „El Viniculo“ am südlichen Rand der La-Mancha-Region, das bis dato vierte und letzte Weingut kam 1998 dazu. Alle Weingüter bauen ausschließlich die Tempranillo-Rebe an. Mittlerweile wird das Unternehmen von 2 seiner Töchter geleitet.