Enira – Domaine Bessa Valley

14,95 

19,93  / l

Beschreibung

Enira

PGI, trocken

Domaine Bessa Valley

Thracian Lowlands, Bulgarien

0,75 l

13,5 %-vol.

 

Der Wein

Der Enira zeichnet sich durch eine sehr intensive Rubinfarbe aus. Man kann das Aroma von Pflaumen, Waldfrüchten und Vanille wahrnehmen. Der Geschmack ist vollmundig und saftig. Gut eingebundene Tannine unterstreichen den langanhaltenden Ausklang.

Ein hervorragender Begleiter von mediterranen Gemüsegerichten, dunklem Fleisch, Wild, Geschmortem und reifem, auskristallisiertem Hartkäse.

 

Die Vinifikation

Dieser rote Bulgare wird aus den Rebsorten Syrah (48 %), Merlot (31 %), Petit Verdot (19 %) und Cabernet Sauvignon (2 %) gewonnen. Die erste Traubenselektion erfolgt am Rebstock. Es werden nur die vollständig ausgereiften Trauben per Hand gelesen und auf einem speziellen Tisch sortiert. Im Gärverfahren werden nur erstklassige Trauben verwendet. Die Kaltvergärung dauert 5 bis 8 Tage bei einer Temperatur von 12 bis 14°C. Die alkoholische Gärung dauert 8 bis 10 Tage bei einer Temperatur von 26 bis 28°C. Danach lässt man zwischen 8 und 14 Tagen in wärmeregulierten Betonbehältern weitergären. Die malolaktische Gärung erfolgt auch in diesen Behältern. Der Wein ruht dann 12 Monate in Barriques.

 

Die Region

Das thrakische Tiefland liegt im Süden Bulgariens an der Grenze zu Griechenland und der Türkei. Hier wird seit ca. 5.000 bis 6.000 Jahren Wein erzeugt. Es ist eine Region, die neben dem Wein auch für den Rosenanbau und die die Herstellung von Rosenöl bekannt ist. Früher wurden die Weine der Region mit Rosenblüten aromatisiert. Mit ca. 60.000 Hektar nimmt dieses Anbaugebiet 30 – 35 % der Gesamtanbaufläche ein. Das Klima ist sehr sonnenschein-reich mit langen Vegetations-perioden und milden Wintern. Die Böden sind geprägt von Sand, Lehm und Kalkstein.

 

Das Weingut

Die Bessa Valley Winery ist ein Zusammenschluss von ca. 800 einheimischen Winzern mit Dr. Karl-Heinz Hauptmann und Stephan Graf von Neipperg (bekannt aus dem Bordeaux). Sie umfasst 300 ha in der Region Pazardjik, 120 km südöstlich von Sofia in der Weinbauregion Thracian Lowlands. 140 ha davon sind mit Reben bepflanzt. Das Weingut liegt in einer renommierten Weinregion des Altertums, an der Stelle des historischen Dorfes Maltepe, dessen Weinbaugeschichte mindestens bis zum 5. und 4. Jahrhundert vor Christus zurückreicht.

Der Wein ENIRA ist nach einer thrakischen Prinzessin benannt.

 

Analyse

Restzucker: 3,4 g/l

Säure: 5,4 g/l