Rostocker Stadtbrand Gin

(2 Kundenrezensionen)

24,90 

35,57  / l

Beschreibung

Rostocker Stadtbrand Gin

Gin aus Jürgenshagen
Conrad Zöllick
Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland
0,7 l
41,0 %-vol.

 

Der Gin

Eine ausgewogene Komposition, die von Gurke und Rose geprägt ist. Unterstützt wird der Rostocker Stadtbrand Gin von einem Dezenten Hauch von Limette.

 

Die Geschichte

Am 11. August 1677 brach beim Bäcker Joachim Schulze in der Altschmiedestraße, Ecke Große Goldstraße ein gigantisches Feuer aus. Die Flammen griffen Geschwind auf große Teile der östlichen und nördlichen Altstadt über und zerstörten Wohnhäuser und Wirtschaften. Erst am Folgetag konnte das Feuer dank eines starken Regens gebändigt werden. Von 2000 registrierten Häusern wurden 700 komplett ruiniert. Darunter auch gotische Giebelhäuser, die meist als Brauhäuser dienten. Darunter litt nicht nur das Brauwesen. Auch Rostock als Hansestadt verlor immer mehr an Wert und hatte immer größere Handelsverluste zu beklagen.

2 Bewertungen für Rostocker Stadtbrand Gin

  1. Stephan

    Ein klasse Gin, vorallem der Zusatz mit dem Hauch von Gurke macht ihn einzigartig!

  2. Ines Wittek

    Ein guter Tropfen zum genießen. Gurke schmecke ich nicht, aber der Gin ein feinen sanften Geschmack. Danke I. WITTEK

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.