Corvar Rosso Veronese – Cantina Zeni

29,50 

39,33  / l

Corvar Rosso Veronese

IGT, trocken

Cantina Zeni

Venetien, Italien

0,75 l

16,0 %-vol.

Abb. ähnlich. Irrtümer vorbehalten. Jahrgang bitte auf Anfrage.

Der Wein

Kräftiges Rubinrot granatfarbenen Reflexen im Glas. Aromen von Kirschen, roten Johannisbeeren, Zimt und Vanille durchströmen Mund und Nase. Ein intensiver, harmonischer und komplexer Wein mit samtigem Tannin und langem Nachhall.

Harmoniert mit dunklem Fleisch, Gegrilltem und gereiftem Hartkäse.

 

Die Vinifikation

Dieser Rotwein ist eine Komposition aus 50 % Corvina Grossa und 50 % Cabernet Sauvignon. Die Trauben werden mit einem Ertrag von 90 hl/ha selektiv handgelesenen und für kurze Zeit auf Plateaux-Kisten zum Trocknen ausgelegt. Dann folgt die Maischegärung mit Schalenkontakt für 2 bis 3 Wochen. Abschließend reift der Wein für 12 bis 18 Monate (je nach Jahrgang) in französischen Barriques.

 

Die Region

Im, im Nord-Osten Italiens gelegenen Venetien wurde bereits 1000 v. Chr. von den Etruskern Weinbau betrieben. Die 80.000 Hektar Rebfläche erstrecken sich von der Adriaküste bis zum Gardasee im Westen und den Alpen im Norden. Wir finden hier vorwiegend steinige und kalkhaltige Venetianischrot-Böden. Im Hinterland, mit relativ kühlem Klima werden hauptsächlich Weißweine und Prosecco hergestellt. An der warmen Küste eher Rotweine.

 

Das Weingut

Die Geschichte des Unternehmens geht auf Bartolomeo Zeni zurück, der ab 1870 als Fuhrmann Wein und andere Lebensmittel transportierte. Das eigene Weingut wurde um 1900 in Verona gegründet und seither von Generation zu Generation weitergegeben. Heute führen die Geschwister Fausto, Elena und Federica Zeni die Geschäfte und betreiben nachhaltigen Weinbau in den wichtigsten Subregionen Venetiens. Sie bauen die autochtonen Rebsorten Corvina Veronese, Corvinone, Rondinella, Molinara, Oseleta, Garganega und Trebbiano sowie in geringen Mengen die internationalen Reben Cabernet Sauvignon, Merlot und Chardonnay an. In ihrem 1.400m² großen Weinkeller reifen einige Weine in unterschiedlich großen Fässern aus französischer, slawonischer oder österreichischer Eiche. Seit 1991 betreibt die Familie außerdem ein eigenes Weinmuseum.

 

Analyse

Restzucker: 7,0 g/l

Säure: 6,0 g/l