Geben sie hier ein wonach sie suchen. Anbaugebiet, Traube...
+49 381 364 457 90

Shop

baltic weinkontor / Michters Sour Mash
Michters Sour Mash Whiskey

Michters Sour Mash

49,50 

70,71  / l

Michters Sour Mash Whiskey
Pennsylvania, USA
43%
0,7l

2 vorrätig

Kategorien: , Schlüsselworte: ,

Beschreibung

Michters US*1 Sour Mash
 
Farbe: Kupfer
Geschmack: Zimt, reich, Butter, Mandel, Pfeffer
Abgang: kurz
Fassart: amerikanische Weißeiche
 
Während der 80er und 90er Jahre, Michters Sour Mash war das einzige bekannte Produkt der Michters Distillerie. Seinen Namen „Sour Mash“ verdankt der Whiskey seinem Herstellungsprozess: es wird zunächst vorab fermentierte Maische verwendet um die neue Maische zu fermentieren – ähnliche wie die Herstellung von Sauerteig. Wegen der einzigartigen Selektion von Getreide kann keine Kategorisierung als Rye oder Bourbon stattfinden.
 
Ausführliche Informationen zu Michters Sour Mash un den anderen Whiskys erhalten sie auf der Webseite des Herstellers.
 
American Whiskey
Die wohl verbreitetste amerikanische Whiskeyart ist der sogenannte Bourbon. Die ursprüngliche Bedeutung des Wortes leitet sich aus dem Landkreis in Kentucky ab. Jedoch ist es keine Herkunftsbezeichnung, sondern vielmehr eine Artenbezeichnung. So darf jeder, der sich an die gesetzlichen Vorlagen hält und in Amerika Whiskey brennt, sein Produkt als Bourbon bezeichnen. Erst den Kentucky Bourbon definiert ein genaueres Gebiet.
Jede amerikanische Brennerei hat ihre eigene (geheime) Mash-Bill. Das ist ein Rezept in dem die genaue Zusammensetzung der verschiedenen Getreidesorten definiert wird. Bei den Sorten handelt es sich meist um Mais, Roggen, Weizen und Gerste. Wenn ein Bourbon zu mindestens 51% aus Mais gebrannt wird, darf er sich als Straight Bourbon bezeichnen. Bei mehr als 80% bezeichnet man den Whiskey als Corn Whiskey. Whiskeys die aus mindestens 51% Roggen gebrannt werden, bezeichnet man als Straight Rye Whiskeys. Der sogenannten Tennessee Whiskey darf nur im gleichnamigen Bundesstaat gebrannt werden und wird zusätzlich nach der Destillation durch dicke Holzkohleschichten gefiltert. In der Regel wird bei amerikanischen Whiskeys das Sour-Mash-Verfahren angewendet. Hierbei wird die entzuckerte Maische, die nach dem ersten Brennvorgang überbleibt, dem Fermentierungsprozess wieder zugegeben. Die kontrolliert den Gärprozess und verleiht dem Whiskey einen dauerhaften Charakter. Bourbon Whiskey darf nur frischen, unbenutzten Fässern aus amerikanischer Weißeiche reifen, die vorher ausgebrannt worden sind. Sehr zur Freude der Schotten, welche diese Fässer danken aufkaufen, um wiederum ihre Malts darin zu lagern, Die Whiskeys müssen mindestens 2 Jahre reifen. Sofern auf der Flasche jedoch ken Alter angegeben ist, ist der Bourbon mindestens 4 Jahre alt.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Michters Sour Mash“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere